Gesellschaft & Leben / Kursdetails

W29200-52 Wer sind unsere galaktischen Nachbarn? Astronomische Objekte in der Sonnenumgebung (Online-Kurs)

Beginn Mi., 02.02.2022, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 15,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Dr. Michael A. Rappenglück M.A.
Bemerkungen Dieser Abend wird über das Programm Microsoft Teams durchgeführt. Dafür müssen Sie das Programm bzw. die App auf Ihr Gerät installieren. Wichtig ist, dass Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon funktionieren. Eine funktionierende Kamera wäre wünschenswert. Wir melden uns bei Ihnen, sollte der Kurs zustande kommen und versorgen Sie mit Zugangsdaten und einer Anleitung. Sie müssen vorher nichts unternehmen.

Wir kennen sie mehr oder weniger gut, manches Mal sogar kaum oder gar nicht: unsere engsten und engeren Nachbarn oder gar die übernächsten. Das gilt für unseren Wohnort ebenso wie für die Umgebung der Sonne. Was wissen wir über die astronomischen Objekte im Umkreis von 1000 Lichtjahren Entfernung? Zwergsterne (braune, rote und weiße) überwiegen, aber es gibt auch Riesensterne (rote, blaue, gelbe). Mehrfachsterne und Veränderliche gehören zur Nachbarschaft der Sonne. Exotische Sterne, z.B. Neutronensterne, sind bekannt. Planetensysteme, sogar um Pulsare, wurden entdeckt. In der Entfernung unterhalb von 1000 Lichtjahren gibt es Entstehungsgebiete von Sternen verbunden mit Emissions-, Reflexions- und Dunkelnebel oder auch Planetarische Nebel, die Reste der stellaren Endstadien (Novae und Supernovae). Ansammlungen junger Sterne, die aus Gas- und Staubnebeln entstanden sind, sogenannte Offene Sternhaufen gibt es auch in der Nachbarschaft der Sonne bis 1000 Lichtjahren. Schließlich ist der Raum, die sogenannte "Lokale Blase" (Durchmesser mindestens 300 Lichtjahre) innerhalb des Orion-Spiralarms der Milchstraße, in dem sich die Sonne derzeit aufhält, staubfreier als die Umgebung. Die Sonne allerdings befindet sich in diesem Gebiet seit ca. 100000 Jahren und für 10000-20000 Jahre an einer Stelle, die eine wieder höhere interstellare Materiedichte aufweist, die "Lokale Flocke" (Durchmesser ca. 30 Lichtjahre). Was weiß man über diese Regionen in der Sonnenumgebung? Lernen Sie an diesem Abend unsere galaktischen Nachbarn kennen. Einige der astronomischen Objekte können wir dann im Anschluss an den Vortrag bei gutem Wetter mit dem 0,5m-Newton-Teleskop der Sternwarte (auch online) beobachten. Der Vortrag findet bei schlechtem Wetter ohne Beobachtung durch das Teleskop statt.

Dieser Kurs wird über das Programm Microsoft Teams durchgeführt. Dafür müssen Sie das Programm bzw. die App auf Ihr Gerät installieren. Wichtig ist, dass Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon funktionieren. Eine funktionierende Kamera wäre wünschenswert. Wir melden uns bei Ihnen, sollte der Kurs zustande kommen und versorgen Sie mit Zugangsdaten und einer Anleitung. Sie müssen vorher nichts unternehmen.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.
In Kooperation mit der Volkshochschule Gilching.






Termine

Datum
02.02.2022
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Online-Kurs über Microsoft Teams