Gesellschaft & Leben / Kursdetails

S21200-01 Frauen in der Strafanstalt Aichach 1933-1945

Beginn Di., 01.10.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 32,00 €
Dauer 4 x
Kursleitung Dr. Franz Josef Merkl
Christoph Lang

Aichach:
NEU!

In der Strafanstalt Aichach waren in der NS-Zeit Frauen nicht nur wegen herkömmlicher Straftaten inhaftiert. Viele Gefangene aus allen Teilen des Deutschen Reiches sowie aus fast allen besetzten Ländern Europas kamen nach Aichach, weil sie den Vorstellungen bzw. Forderungen des NS-Regimes oder der deutschen Besatzungsmacht nicht entsprachen oder Widerstand gegen die NS-Herrschaft leisteten. Hunderte von Frauen wurden von Aichach nach Auschwitz in den sicheren Tod deportiert. Der Workshop soll zunächst in die Thematik und in die Archivarbeit einführen. Im Stadtarchiv Aichach sind Unterlagen zahlreicher Fälle von Zwangssterilisation erhalten. Weiter sollen Gefangenenakten aus dem Staatsarchiv München ausgewertet werden. Ziel ist es, abschließend die von den Teilnehmern erarbeiteten Ergebnisse zu verschiedenen Gruppen von Gefangenen vorzustellen.

Auf 10 Teilnehmer*innen begrenzt

4 x Di., 01./08./15. und 29.10.19, jeweils von 19:00-20:30 Uhr.




Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kursort

Aichach; Stadtmuseum, Schulstr. 2, Medienraum, 1. OG

Schulstraße 2
86551 Aichach

Termine

Datum
01.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Schulstraße 2, Aichach; Stadtmuseum, Schulstr. 2, Medienraum, 1. OG
Datum
08.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Schulstraße 2, Aichach; Stadtmuseum, Schulstr. 2, Medienraum, 1. OG
Datum
15.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Schulstraße 2, Aichach; Stadtmuseum, Schulstr. 2, Medienraum, 1. OG
Datum
29.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Schulstraße 2, Aichach; Stadtmuseum, Schulstr. 2, Medienraum, 1. OG