Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kursdauer:

Der Lehrbetrieb der Volkshochschule Landkreis Aichach-Friedberg e.V. richtet sich nach der Bayerischen Schulferienordnung: Während der Ferien finden nur vereinzelt Kurse statt. Im Zweifelsfalle werden die Teilnehmer*innen gebeten, sich bei ihrem Kursleiter zu erkundigen.

 

Zustandekommen des Vertrages, Bezahlung:

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und der Annahme durch die vhs zustande. Die Anmeldungen werden von der vhs in zeitlicher Reihenfolge angenommen.

Die vereinbarte Gebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages zur Zahlung fällig.

Mit der Anmeldung werden die Bedingungen der Volkshochschule –vhs- anerkannt.

Zugunsten eines reibungslosen und knappen Verwaltungsablaufs soll die Bezahlung der Kursgebühr in der Regel durch Bankabbuchung erfolgen. Die Abbuchung erfolgt frühestens 7 Tage vor Kursbeginn. Widersprechen Sie Ihrer Abbuchungsermächtigung oder führt die Bank die Abbuchung nicht aus, so sind die anfallenden Bankgebühren von Ihnen zu tragen.

Unsere Gläubiger-ID lautet: DE55ZZZ00000019252.

Überweisungen sollen an die Sparkasse Aichach-Schrobenhausen IBAN DE23720512100000057950   BIC BYLADEM1AIC bis zu Beginn der Veranstaltung erfolgen. Bei Überweisungen von Kursgebühren stellen wir wegen des erforderlichen Mehraufwands und der Portokosten eine Verwaltungsgebühr von 1,50€ pro Kurs in Rechnung.

Barzahlungen sind nur bei persönlicher Anmeldung in der Geschäftsstelle möglich.

Für Einzelveranstaltungen ist in der Regel keine Anmeldung erforderlich. Die Gebühr wird am Veranstaltungsort bezahlt

Rücktritt vom Vertrag:

Abmeldungen bzw. der Rücktritt vom Vertrag sind grundsätzlich nur bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule in Aichach möglich ( Telefon 08251/8737-0 ):

Widerrufsbelehrung/Widerrufsformular

Jeder Teilnehmende kann sich bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn wieder abmelden. Ausgenommen hiervon sind mehrtägige Reisen und Veranstaltungen mit gesondertem Anmeldeschluss (bei der jeweiligen Veranstaltung angegeben).
Stellt der/die Teilnehmer*in einen Ersatzteilnehmer, ist eine Abmeldung bis zu einem Tag vor Kursbeginn möglich. In diesem Fall wird keine Verwaltungsgebühr erhoben.
Werden diese Fristen nicht eingehalten, besteht keinerlei Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr. Dies gilt insbesondere auch bei Erkrankung des/der Teilnehmers/in oder Vergessen des Kurstermines.
Ein Rücktritt nach einer stattgefundenen Veranstaltung ist generell nicht möglich. Werden der vhs durch Dritte Fremdkosten berechnet, müssen wir diese entsprechend weitergeben.
Selbstverständlich wird bei Ausfall eines Kurses oder einzelner Unterrichtsstunden der entsprechende Gebührenanteil rückerstattet, wenn die Volkshochschule diesen Ausfall zu verantworten hat (Erkrankung des Kursleiters etc.).

Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren:

Zugunsten eines reibungslosen und knappen Verwaltungsablaufs soll die Bezahlung der Kursgebühr in der Regel durch Bankabbuchung erfolgen. Wir benötigen deshalb eine gültige Abbuchungsermächtigung mit Originalunterschrift. Widersprechen Sie Ihrer Abbuchungsermächtigung oder führt die Bank die Abbuchung nicht aus, so sind die anfallenden Bankgebühren von Ihnen zu tragen. Die Daten verwendet die vhs nur intern. Die Abbuchung erfolgt in aller Regel 6 Tage vor Kursbeginn (bei Kleingruppen oder Kursen mit Aufpreis auch später).

Überweisungen sind weiterhin möglich; allerdings stellen wir in diesem Fall wegen des erforderlichen Mehraufwandes und der Portokosten eine Verwaltungsgebühr von EUR 1,50 pro Kurs in Rechnung. Die vhs bittet um Verständnis.

 

Erleichterung der Einschreibung:

Neben telefonischer Anmeldungen (08251/8737-0 ) ist die vhs auch durchgehend per Fax (08251/8737-16), E-mail (info@vhs-aichach-friedberg.de ), online www.vhs-aichach-friedberg.de, sowie per Post erreichbar.

Wir bitten in jedem Fall bei Ihrer Anmeldung um die Kursnummer, den Kurstitel, Namen und Vornamen des/der Teilnehmers/in mit vollständiger Adresse und Telefonnummer, die Bankverbindung und - wenn abweichend vom Teilnehmer*in - den Namen des Kontoinhabers.

 

Verständigung nur bei Kursabsage!!!

Wenn Sie keine schriftliche Absage erhalten, gehen Sie bitte davon aus, dass Ihr Kurs stattfindet.

 

Mindestbeteiligung:

Ein Kurs kann in der Regel nur stattfinden, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Bei weniger Teilnehmern muss der Kurs abgesagt werden (= Rücktritt vom Vertrag durch die vhs), außer

a) die Teilnehmer bezahlen einen festgelegten Aufpreisbetrag auf oder

b) einigen sich mit dem Kursleiter auf eine festgelegte kürzere Kursdauer oder

c) erklären sich mit den Bedingungen für eine Kleingruppe (nur bei fortgeschrittenen Sprachkursen) einverstanden.

Diese Absprache bzgl. der Durchführung unterbesetzter Kurse kann aus organisatorischen Gründen erst anlässlich der ersten Unterrichtsstunde erfolgen. Bei teilnehmerbegrenzten Kursen ist die Kursgebühr entsprechend der Mindestteilnehmerzahl festgelegt.

 

Ermäßigung:

Kinder, Schüler, Auszubildende, Studenten, Wehrpflichtige, Ersatzdienstleistende, Rentner/Pensionäre, Schwerbehinderte und arbeitslose Mitbürger erhalten gegen aktuellen Nachweis (mit der Anmeldung einreichen) auf alle mit einem "N" gekennzeichneten Kurse, Einzelreferate und kulturellen Veranstaltungen eine Ermäßigung. Die ermäßigten Gebühren für den genannten Personenkreis sind in Klammern abgedruckt. Bei Kleingruppen kann leider kein Nachlass gewährt werden.

 

Gastrecht:

Die Volkshochschule genießt in den Räumen der einzelnen Schulen nur Gastrecht, hierfür vielen Dank an die Schulen. Ein besonderes Anliegen ist es deshalb, durch entsprechendes Verhalten und pflegliches Behandeln der Einrichtung dieses Gastrecht auch für die Zukunft zu sichern.

Schulgelände und Unterrichtsräume sind grundsätzlich rauchfreie Zonen!

 

Haftung:

Die Haftung der vhs für Schäden jedweder Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen der vhs Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

 

Datenschutz:

Mit der Anmeldung willigt der/die Teilnehmende ein, dass seine/ihre Daten elekronisch gespeichert und verarbeitet werden. Wir speichern und verwenden Ihre Daten gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz nur vhs-intern. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

 

Urheberschutz:

Fotografieren und Bandmitschnitte in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung der vhs auf keine Weise vervielfältigt werden.

 

Studienreisen und Studienfahrten:

Für Studienreisen und –fahrten gelten besondere Bestimmungen: Die vhs tritt ausschließlich als Vermittler auf. Als Veranstalter gelten jeweils von der vhs beauftragte Reiseunternehmen. Es gelten deren Geschäftsbedingungen.

 

Bescheinigungen, Prüfungen:

Bescheinigungen stellt die vhs-Geschäftsstelle auf Wunsch gegen eine Verwaltungsgebühr von EUR 1,50 pro Bescheinigung aus. Für Teilnahmebescheinigungen müssen mindestens 80 % der Kursstunden besucht worden. sein. Bescheinigungen jedweder Art können nur innerhalb eines Jahres ab Kursende gegeben werden.

Der Vertrag beinhaltet keinen Anspruch auf Zulassung und Ableistung einer Prüfung.

 

Leistungsumfang, Schriftform:

Der Umfang der Leistungen der vhs ergibt sich aus der Kursbeschreibung des halbjährlich erscheinenden Programmes. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Dozenten sind zur Änderung der Vertragsbedingungen und zur Abgabe von Zusagen nicht berechtigt. Änderungen jedweder Art bedürfen der Schriftform.

 

Zuschüsse der Krankenkassen:

Seit dem 1.1.2011 wurden der Nachweis der Förderkriterien und damit die Absprache mit den Krankenkassen erheblich erschwert. Den damit verbundenen Verwaltungsaufwand kann die vhs Landkreis Aichach-Friedberg e.V. nicht leisten. Sie erhalten deshalb bei entsprechenden Kursen auf Nachfrage nur eine Bestätigung über die regelmäßige Teilnahme (mindestens 80%). Bestätigungen nach §20 werden nicht ausgestellt (siehe Stellungnahme im Internet). Wir bitten Sie, alles weitere dann direkt mit Ihrer Krankenkasse zu klären.